Clean Install auf OSX (2012)

Durch den Kauf des neuen MacBook Pro Retina bin ich wieder einmal vor die Frage gestellt: Migration des alten Systems auf den neuen Rechner oder clean install und händische Übernahme der wichtigsten Komponenten.

Irgendwie fühlt sich für mich die Migration des alten Systems nicht nach neuem Computer an. Man startet das neu migrierte System und findet seinen alten, vollgemüllten Desktop vor. Das nimmt dem gerade ausgepackten Rechner gleich den Reiz des Neuen.

Also: Clean install!

Beim Durchdenken der zu erlegenden Schritte scheint es mir so als sollte 2012 das Umziehen eines bestehenden OSX Systems auf einen neuen Computer nicht mehr ganz so aufwendig sein. Durch den Einsatz von iCloud, iTunesMatch, Dropbox, 1Password, Evernote, etc. sind wichtige Teile des System schnell umgezogen. Wer sich aber die Einstellungen der Programme erhalten will kann auch via Migrationsassistent die Einstellungen übertragen lassen. Ich habe es nicht getan und schildere den manuellen Weg.

Kalender, Adressbuch, Safari-Bookmarks, iTunes

OSX fragt gleich nach dem Hochfahren des neuen Computers nach der iCloud-ID und synct dann im Hintergrund gleich die Adressbuch-Daten und die iCal-Termine. Auch die Safari-Shortcuts und die Bookmarks wandern direkt auf das neue System. Ich benutze nicht die E-Mail von iCloud. Ich kann also nicht sagen wie sich das anfühlt. iTunesMatch spielt mir nach Aktivierung meine komplette Musikbibliothek auf den Rechner. Nicht mitgenommen werden aber Podcasts, Bücher, Filme und TV-Shows. Diese muss man sich per Hand in iTunes importieren. In den USA können z.T. gekaufte Filme und TV-Shows wieder heruntergeladen werden. Hoffentlich erreicht uns in Deutschland dieses Feature auch bald.

Dropbox, 1Password

Die Dropbox spielt nach der Installation direkt alle Daten auf den neuen Rechner und benutzt dabei auch den LAN-Sync wenn der alte Rechner im selben Netzwerk ist. Das spart viel Zeit da die Internetleitung schon durch den Download der Evernote-Bibliothek ausgelastet ist.
1Password wird bei mir via Dropbox gesynct. Dadurch kann die Bibliothek über alle Rechner und auch über die iOS Geräte auf gleichem Stand gehalten werden. 1Password fragt gleich nach der Installation ob es die gefundene Bibliothek aus der Dropbox verwenden soll. So einfach kann es sein.

Keychain

Sehr wichtig ist für mich der Umzug der Keychain von OSX. Diese speichert so ziemlich alle Passwörter die man auf dem Rechner benutzt. Von E-Mail-, FTP-, WLAN-Passwörtern (und natürlich vielen mehr) sind dort verschlüsselt gespeichert. Leider hat Apple den Keychain-Sync aus MobileMe nicht nach iCloud übernommen. Wir müssen hier leider selber Hand anlegen. Ist aber schnell erledigt:

  1. Öffne das Programm „Schlüsselbundverwaltung“ (unter Programme/Dienstprogramme) auf dem neuen Computer.
  2. Unter dem Menü „Bearbeiten“ wählt man den Eintrag „Schlüsselbundliste“. Ein Fenster mit den laufenden Diensten wird angezeigt. Hier entfernt man alle Hacken.
  3. Jetzt kann man das Programm beenden, vom alten Rechner die Schlüsselbund-Dateien (Ordner: User/Library/Keychains*) in den gleichen Ordner auf dem neuen Rechner überspeichern.
  4. Als letzten Schritt muss jetzt das Programm wieder geöffnet werden und bei der Schlüsselbundliste die Listen wieder aktiviert werden.
  5. Fertig.

Geht eigentlich relativ schnell. Trotzdem ist zu wünschen dass diese Funktion vielleicht doch wieder Teil der iCloud wird.
* Der Library-Ordner ist in OSX Lion ausgeblendent. Er kann über Tools, wie z.B. Cocktail wieder eingeblendet werden oder aber über den Finder Befehl: „Gehe zum Ordner…“ (shift-cmd-g). Dort gibt man den Ordnernamen: „/library” ein und landet im Ordner.

OSX Mail

Mail umziehen kann sicher auch leichter sein als der von mir gegangene Weg. Aber da ich nicht komplett auf gMail oder ähnliches setze und auch meine Ordner und Einstellungen mitnehmen möchte muss ich leider Mail von Hand umziehen.
Das Umziehen von Mail ist auch nicht so schwer. Es müssen dazu nur folgende Ordner vom alten Rechner in den gleichen Ordner auf dem neuen Rechner kopiert werden:

  • Macintosh HD/Library/Mail/Account Types
  • Macintosh HD/Benutzer/Name_Benutzer/Library/Mail
  • Macintosh HD/Benutzer/Name_Benutzer/Library/Preferences/com.apple.mail.plist

Wenn man die Keychain schon umgezogen hat, kann man Mail starten und alles ist wie gehabt. Bei mir hat der Vorgang des Kopierens trotzdem etwas Zeit gebraucht, da der Mail Order etwa 15 GB groß war. Eventuell kann es Sinn machen auf dem alten Rechner diesen Order durchzusehen und nach alten nicht mehr aktiven E-Mail Accounts auszumisten.

Programme

Hier macht sich der große Vorteil des Mac App Stores bemerkbar. Durch klicken auf „Einkäufe“ können auf einmal alle gekauften (bzw. heruntergeladenen) Programme installiert werden. Geht sehr schnell und einfach. Programme die nicht über den App Store gekauft wurden, müssen über die Website des Entwicklers heruntergeladen werden und die Seriennummern dazu eingetragen werden. An der Stelle kann ich 1Passwort empfehlen um dort die Seriennummern der Software abzulegen.
Etwas aufwendiger wird die Installation der Software aber wenn man kein optisches Laufwerk mehr hat und die Software auf einem optischen Trägermedium ausgeliefert wird. Zum Glück bietet OSX das Sharing von DVD-Laufwerken über Netzwerk an. Ist nicht ganz so schnell aber funktioniert.

Dokumente

So viele Dokumente habe ich nicht auf dem Rechner. Jedoch ein paar Ordner gibt es. Diese werden einfach in den Benutzerordner kopiert. Ebenso Schriften wenn diese nicht in einem Schriftenprogramm wie z.B. Suitcase Fusion eingesperrt sind.
Hat man nicht zu viele Dokumente kann man diese auch gut via Dropbox, o.ä. syncen.

Fertig?

Fast! Alles was (mir) wichtig ist jetzt übertragen. Es fehlen aber noch Kleinigkeiten die ich aber lieber neu installiere, bzw. einrichte: Drucker, Einstellungen im Finder, Desktop-Hintergründe, etc. (und sicher noch ein paar Dinge die man immer vergisst).